Heimatkunde 4.0

menschlich, wirtschaftsstark, lebenswert. So ist unsere Heimatregion, das Fichtelgebirge. Der Förderverein Fichtelgebirge e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Image des Fichtelgebirges als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum zu stärken und die Vorzüge der Region in der Bevölkerung noch bekannter zu machen.

Dazu gehört auch, das Selbstwertgefühl der Bevölkerung zu verbessern. Voraussetzung dafür ist, dass die Einheimischen ihre Region und ihre Besonderheiten genau kennen. Viele Städte und Gemeinden im Fichtelgebirge sind jedoch selbst in der regionalen Bevölkerung relativ unbekannt. Diesen Zustand möchte der Förderverein ändern.

Motiviert starten wir mit den Aktiven der Region durch. Deshalb möchten wir den verschiedenen Städten und Gemeinden in den vier Fichtelgebirgslandkreisen (Wunsiedel i. Fichtelgebirge, Bayreuth, Hof, Tirschenreuth) die Möglichkeit geben, sich selbst und ihre Vorzüge einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dazu haben wir im Jahr 2017 ein neues Projekt ins Leben gerufen:

„Heimatkunde 4.0“

Deine Tour durch das sagenhafte Fichtelgebirge

Ziel des Projektes, mithilfe dessen der Förderverein insbesondere die kleineren Städte und Gemeinden des Fichtelgebirges mit ihren interessanten Facetten in den Fokus rücken möchte, ist es, Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Orte erlebbar zu machen. Im Rahmen von geführten Touren von Ortskundigen erfahren die Teilnehmer Wissenswertes zur Geschichte, zur Infrastruktur, zu touristischen Highlights und vielem mehr. Dabei werden u.a. folgende drei Fragen beantwortet:

Wo kommen wir her? – Wo stehen wir? – Wo möchten wir hin?

Außerdem zeigen die Initiatoren des Fördervereins Fichtelgebirge auf, wie sich die Entwicklung des Ortes in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Fichtelgebirges einfügt.

Die Veranstaltungen sollen außerdem eine Plattform zum Netzwerken und zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch bieten. Und zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, unseren Förderverein Fichtelgebirge unverbindlich kennen zu lernen und mit den Aktiven unter den Mitgliedern und der Vorstandschaft ins Gespräch zu kommen. Wir laden Sie herzlich ein, mit Ihren Ideen zur Regionalentwicklung beizutragen!

Unser Ziel ist es, interessierte Fichtelgebirgler zu Botschaftern für ihre Region zu machen, um damit die Attraktivität der Region nach innen und außen zu erhöhen.

Die Touren haben eine Dauer von 2 – 3 Stunden und enden mit einer Einkehr in einer Gaststätte, die Gelegenheit für Gespräche bietet.

Bisher wurden sieben sehr vielfältige Entdeckungstouren durchgeführt.

  • September 2017: Marktgemeinde Thiersheim (Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Mai 2018: Heilklimatischer Kurort Bischofsgrün (Lkr. Bayreuth)
  • Juni 2018: Kräuterdorf Nagel (Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • September 2018: Stadt Schwarzenbach a.d. Saale (Lkr. Hof)
  • Mai 2019: Bad Alexandersbad (Lkw. Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Juni 2019: Waldeck bei Kemnath (Lkr. Tirschenreuth)
  • September 2019: Bad Berneck (Lkr. Bayreuth)

Das Projekt „Heimatkunde 4.0“ geht in die Winterpause. Die nächsten Touren starten im Frühjahr 2020. Interessierte Gemeinden aus allen vier Fichtelgebirgslandkreisen sind jederzeit herzlich eingeladen, sich beim Projektteam des Fördervereins Fichtelgebirge für eine der Touren im Jahr 2020 zu bewerben.

Schreiben Sie uns unter heimatkunde@foerderverein-fichtelgebirge.de. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Oder besuchen Sie doch auch unsere Facebook-Seite!

Entdecken Sie mit uns gemeinsam das Fichtelgebirge und werden Sie zu Botschaftern für unsere Heimatregion!

Es grüßt Sie ganz herzlich
das gesamte Team von „Heimatkunde 4.0“

  • Budget:

  • Likes:

    2

  • Date:

    Juni 01, 2018

  • Skills:
    • Design
    • Photography
    • HTML
    • jQuery

Heimatkunde 4.0 - ein Projekt des Fördervereins Fichtelgebirge

Thiersheim September 2017

Bischofsgrün Mai 2018

Nagel Juni 2018

Schwarzenbach September 2018